Aktuelles

Aktuelle Meldungen rund um die Freiwillige Feuerwehr Buchen mit ihren 14 Abteilungen:

112 Schlümpfe im Einsatz

Rosenmontagsumzug in Buchen

Buchen/Walldürn | Wer lustige Schlümpfe sehen wollte, musste am Rosenmontag nur nach Buchen oder am Fastnachtsdienstag nach Walldürn kommen. Mehr als 60 Mitglieder der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehren waren mit ihren Partnern angetreten, um den Rosenmontagsumzug und den Umzug in Walldürn mit viel Blau zu bereichern.

Papa Schlumpf, die eine oder andere Schlumpfine und unzählige andere Schlümpfe sorgten unter der Leitung von Tom Brünner, Ralf Schäfer und Mathias Wegner für gute Stimmung auf Buchens Straßen. Selbst der böse Gargamel konnte nur einen einzigen Schlumpf fangen...

Weiterlesen...
 
Erfolgreiche Rettungshunde- und Einsatzüberprüfung

Rettungshunde- und Einsatzüberprüfung

Bödigheim | Rettungshunde- und Einsatzüberprüfung der Rettungshundestaffel der Freiwilligen Feuerwehren Buchen und Wiesbaden. Mitte Februar führte der Verein für Deutsche Schäferhunde, Ortgruppe Buchen-Bödigheim e.V., eine Rettungshundeprüfung inklusive der Überprüfung der Einsatzhunde durch.

Der Prüfungsrichter Andreas Quint aus Wiesbaden beurteilt an den zwei Prüfungstagen die Teams in der Prüfungsstufe RH1 (Eignungsüberprüfung) und RH2 (Rettungshundeprüfung). Auch die Mitglieder beider Rettungshundestaffeln unterzogen sich der Einsatzüberprüfung. Die Begleithundeprüfung haben erfolgreich abgelegt, Thomas Schäfer mit Xappi vom krummen Acker und Loreen Schäfer mit Blinki.

Weiterlesen...
 
Ein AED für die Feuerwehr Buchen

AED-SpendeBuchen | Dank der großzügigen Spende von Priv.-Doz. Dr. med. Harald Genzwürker verfügt die Freiwillige Feuerwehr Buchen seit geraumer Zeit über einen Automatischen Externen Defibrilator (kurz AED) und führt diesen bei Einsätzen im Einsatzleitwagen ständig mit.

Mit einem AED kann bei Kreislaufstillstand am Patienten angeschlossen werden und bei Wiederbelebungsmaßnahmen unterstützen. Das Gerät prüft vollautomatisch, ob der Patient einen Stromstoß benötigt und gibt dem Ersthelfer Hilfestellung bei der Herzmassage und bei der Beatmung.

In der ersten Übung des neuen Jahres erläuterte Dr. Genzwürker die wichtigsten Schritte beim Auffinden einer leblosen Person und verdeutlichte den anwesenden Feuerwehrkameraden die Wichtigkeit der ersten Minuten. Bereits nach wenigen Minuten ohne Atmung treten irreparable Schäden im Gehirn auf.

Weiterlesen...
 
Weihnachtsgrüße 2013

Weihnachtsgrüße 2013

Liebe Feuerwehrangehörige und Familien,

die bevorstehende Weihnachtsfeiertage und der Jahreswechsel sind immer wieder ein schöner Anlas um sich bei allen Feuerwehrangehörigen und ihren Familien zu bedanken. Ich darf dies persönlich und im Namen meiner Stellvertreter sehr gerne tun. Nicht minderherzlich, darf ich auch die besten Grüße und den Dank unseres Bürgermeisters Roland Burger euch allen überbringen.

Unsere ehrenamtliche Arbeit findet große Würdigung und Anerkennung in der gesamten Bevölkerung, auch wenn viele es erst richtig bemerken und schätzen, wenn sie unsere Hilfe in Anspruch nehmen. Gut ist aber, dass wir unseren ehrenamtlichen Dienst nicht verrichten des Ruhmes und der Ehren willen, sondern anderen die in Not geraten sind zu helfen und deren Hab und Gut zu schützen.

Weiterlesen...
 
Neuen alten Bürgermeister begrüßt

Neuen alten Bürgermeister begrüßt

Buchen | Zur Begrüßung des neuen alten Bürgermeisters der Stadt Buchen, Roland Burger, war eine stattlich Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Buchen mit allen Abteilungen am Sonntag in der Stadthalle Buchen angetreten.

Unter großem Applaus verkündete Wahlleiter Dr. Wolfgang Hauck das vorläufige Endergebnis und konnte mit über 90% der Stimmen einen überragenden Wahlsieg für Roland Bürger mitteilen. Auch wenn nur knapp 30% der Bevölkerung zur Wahl gegangen waren, zeigten sich die Grußwort-Redner dankbar für die Wiederwahl und wünschten eine gleichermaßen positive Zusammenarbeit. 

Weiterlesen...
 
Kameradschaftsabend 2013

Kameradschaftsabend 2013

Buchen | Der Kameradschaftsabend der Freiwilligen Feuerwehr Buchen - Abt. Stadt fand am 23.11. im in allen Jahreszeiten geschmückten Floriansaal der Feuerwache statt und war wiederum ein gelungener Jahresabschluss der Einsatzabteilung, der Alterskameraden, der Kameraden der Rettungshundestaffel und ihrer Ehefrauen und Freundinnen.

Der stell. Abteilungskommandant Martin Henn bedankte sich bei allen für die geleistete Arbeit im fast vergangenen Jahr und wünschte dem erkrankten Abteilungskommandenten Klaus Theobald Gute Besserung. Nach dem Büffet konnten die Anwesenden ihr Wissen um die Feuerwehr Buchen in einem von Mathias Wegner und Ralf Schäfer vorbereiteten Quiz unter Beweis stellen und danach das fast abgelaufene Jahr in Bildern Revue passieren lassen. Bei interessanten Gesprächen und einem Brandeinsatz konnte der Abend mehr oder minder gemütlich ausklingen.

Weiterlesen...
 
Körperlich anstrengenden Lehrgang absolviert

13 neue Atemschutzgeräteträger in Buchen, Mudau, Waldbrunn und Gundelfingen

Neckar-Odenwald-Kreis/Buchen. Im Florianssaal der Feuerwache Buchen fand am vergangenen Wochenende der Lehrgangsabschluss des Atemschutzgeräteträger-Lehrgangs statt.

13 Teilnehmer aus den Gemeinden Buchen, Waldbrunn, Mudau und Gundelfingen erhielten ihre Teilnehmerurkunden für die bestandenen Lehrgänge durch den stellvertretenden Kreisbrandmeister Erich Wägele und Bürgermeister Roland Burger. Der stellv. Stadtbrandmeister Andreas Hollerbach bedankte sich im Namen seines Kommandanten-Kollegen Markus Peiss bei Martin Henn und seinem Team (Andreas Hollerbach, Florian Noe und Arno Noe).

Weiterlesen...
 
Neuer Ratgeber Notfallvorsorge veröffentlicht

Was tun bei Notfällen und Katastrophen?Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat den Ratgeber Notfallvorsorge neu aufgelegt. Wenn es zu einem Unfall oder einer Katastrophe kommt, benötigen Rettungskräfte Zeit, um den Einsatzort zu erreichen und Hilfe leisten zu können.

Bei Unfall oder Feuer sind dies meist nur wenige Minuten, bei einer Katastrophe kann es wesentlich länger dauern, bis Rettungskräfte eintreffen. Zu möglichen Notsituationen gehören Unfälle und Brände ebenso, wie die Beeinträchtigung der Versorgung oder die Vorbereitung auf besondere Risiken. Diese könnten bei schweren Unwettern, Schneekatastrophen oder großflächigen Überschwemmungen ebenso auftreten wie bei der Freisetzung chemischer (C), biologischer (B) oder radiologischer (R) bzw. nuklearer (N) Gefahrstoffe (CBRN-Gefährdung).

Weiterlesen...
 
Dank und Anerkennung für 25 und 40 Jahre aktiven Dienst

Die Geehrten für 25 und 40 Jahre Dienst in der Feuerwehr Buchen

Buchen | "Dank und Anerkennung" zollte Bürgermeister Roland Burger den zu ehrenden Feuerwehrmännern, die seit 25 bzw. 40 Jahren ihre Freizeit und ihre Gesundheit in den Dienst der Buchener Bevölkerung stellen, im Rahmen einer Feierstunde am Sonntag Vormittag im Florianssaal in der Feuerwache in Buchen.

Gemeinsam mit dem Beigeordneten Dr. Wolfgang Hauck und einer Reihe von Stadt- und Ortschaftsräten war Roland Burger am Sonntag Vormittag im Florianssaal angetreten, um sich bei "seinen" Feuerwehrleuten zu bedanken. Darüberhinaus gab er den demographischen Wandel und die daraus resultierenden Probleme für die Feuerwehren zu bedenken. "Über 170 Einsätze hat die Feuerwehr Buchen in 2012 geleistet. Das entspricht einem Einsatz jeden zweiten Tag." resümierte Burger.

Weiterlesen...
 
Sprechfunker-Lehrgang erfolgreich abgeschlossen

Sprechfunker-Lehrgang 2013

Buchen | Im Floriansaal der Feuerwache Buchen fand am Dienstag, 29.10., der Lehrgangsabschluss des gemeindeübergreifenden Sprechfunker-Lehrgangs statt.

14 Teilnehmer aus verschiedenen Gemeinden des Landkreises nahmen an dieser wichtigen Feuerwehrausbildung teil und erhielten ihre Teilnehmerurkunden für den bestandenen Sprechfunkerlehrgang vom stellvertretenden Kreisbrandmeister Erich Wägele und dem Bürgermeister-Stellvertreter der Stadt Buchen, Theo Häfner.

Weiterlesen...
 
2. Fachseminar in Buchen

Erfolgreiches Fachseminar in der Stadthalle BuchenBuchen. Was hat Feuerwehr mit Politik zu tun? Welche Schutzausrüstung ist die richtige für die Feuerwehren? Was ist Burn-Out und was kann man dagegen tun? Was gilt es bei Einsätzen an Biogasanlagen zu beachten und welche Bausteine sind hilfreich bei Feuerwehreinsätzen?

All diesen Fragen gingen die rund 200 Teilnehmer in sechs Fachvorträgen beim 2. Fachseminar des Kreisfeuerwehrverbandes in der Stadthalle Buchen auf den Grund. In der vollbesetzten Stadthalle Buchen konnte der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverband Neckar-Odenwald-Kreis, Andreas Hollerbach, die Teilnehmer und eine Reihe von Kommunalpolitikern begrüßen und sich bei den Sponsoren dieser Veranstaltung bedanken. Unter anderem haben die AWN, die Stadtwerke Buchen, die Volksbank Franken und die Stadt Buchen diese Veranstaltung unterstützt.

Weitere Informationen, Downloads & Bilder >>> www.abenteuer-in-rot.de

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 21

© Freiwillige Feuerwehr Buchen 2002-2017 | Kontakt | Impressum