Einsätze

Hier finden Sie Informationen zu den letzten 10 Einsätzen der Feuerwehr Buchen. Alle Einsätze nach Monaten geordnet können Sie über das Menü aufrufen. Die Einsatzberichte sind chronologisch geordnet. Die aktuellsten Einsatzberichte stehen ganz oben.

14.06. | Kleineinsatz - Türöffnung

Hainstadt | Zur Unterstützung des DRK wurde die Feuerwehr Buchen kurz vor Mitternacht zu einer Türöffnung nach Hainstadt gerufen. Durch ein Fenster konnte die Feuerwehr in das Gebäude eindringen und die verschlossene Tür von innen öffnen. Schaden entstand keiner, die Bewohnerin konnte vom DRK versorgt werden.

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Buchen mit Abteilungen Hainstadt und Stadt, DRK, Polizei

 
11.06. | Kleineinsätze - Wasserschäden

Buchen & Oberneudorf | Durch die starken Regenfälle kam es am Montag Abend zu einem vollgelaufenen Keller in Oberneudorf, zur Überflutung des Hofs der Feuerwache und direkt angrenzender Räume sowie zu zwei Gullydeckeln, die vom zu hohen Wasserdruck aus ihrer normalen Position gedrückt und von der Feuerwehr wieder eingesetzt wurden.

 
06.06. | Brandeinsatz - BMA

Buchen | Auslösen der Brandmeldeanlage im Biomasseheizkraftwerk Odenwald - Fehlalarm

 
01.06. | Kleineinsatz - Baum über Straße

Buchen | Vom Führungs- und Lagezentrum der Polizei in Heilbronn wurde die Feuerwehr Buchen zu einem Baum über der Straße zwischen Buchen und Unterneudorf gerufen.

Der Baum entpuppte sich als armdicker Ast, den eine Person anstrengungs- und gefahrlos von der Straße nehmen konnte. Weitere Bäume konnten auf den Straßen zwischen Buchen und Unterneudorf, Unterneudorf und Hollerbach sowie Hollerbach und Buchen nicht gefunden werden.

 
28.05. | Brandeinsatz - Großbrand

Wohnhausbrand in Osterburken

Osterburken | Direkt im Anschluss wurde die Drehleiter der FF Buchen nach Osterburken zu einem Wohnhausbrand gerufen.

Kurz nach 21.00 Uhr wurde die Feuerwehr Osterburken zu einem Wohnhausbrand in die Adelsheimer Straße alarmiert. Als das erste Fahrzeug wenige Minuten nach der Alarmierung an der Einsatzstelle eintraf, stand der Dachstuhl bereits in Brand, auf der Rückseite des Wohnhauses lag bereits ein offener Dachstuhlbrand vor. Über der Einsatzstelle war eine große schwarze Rauchwolke sichtbar.

Entsprechend der Alarm- und Ausrückeordnung wurden bereits alle Abteilungen der FF Osterburken, sowie die Drehleiter der FF Buchen mitalarmiert. Eine erste Erkundung und Anwohnerbefragung ergab, dass sich noch eine Person zu Löschversuchen im brennenden Gebäude befände. Die Person wurde umgehend aus dem Gebäude begleitet. Weitere Personen waren nicht im Gebäude, ebenfalls war das direkt angebaute Nachbargebäude nicht bewohnt. Vom zuerst eintreffenden LF 16 wurde ein Angriffstrupp zur Brandbekämpfung ins brennende Gebäude geschickt. Ein weiterer Angriffstrupp ging zur Kontrolle ins angebaute Nachbargebäude. Vom zweiten LF 20 wurde eine Riegelstellung im Außenangriff vorgenommen, sowie ein Sicherungstrupp gestellt.

Von den Abteilungen der FF Osterburken wurden im ersten Schritt Atemschutzgeräteträger herausgelöst, um die Brandbekämpfung durchführen zu können. Die Abteilung Hemsbach übernahm die Zuführung des Löschwassers zum LF 16. Die Drehleiter der Feuerwehr Buchen wurde zur Brandbekämpfung von der Adelsheimer Straße aus eingesetzt. Eine Herausforderung an der Einsatzstelle war die Sicherstellung der Löschwasserversorgung für die Angriffstrupps und die Drehleiter. Hier wurde von den Ortsabteilungen eine Löschwasserförderung von der Kirnau durch die Unterführung bis zur Einsatzstelle hergestellt. Von der angeforderten Wasserversorgung Bauland wurde der Leitungsdruck und somit die verfügbare Wassermenge erhöht. Ebenfalls wurde von der EnBW der beiden Gebäude stromlos geschaltet.

Dank des massiven Löschwassereinsatzes konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Im Anschluss wurden verschiedene Nachlöscharbeiten durchgeführt und die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Die Einsatzstelle wurde von der Straßenmeisterei Osterburken gegen den Verkehr abgesichert. Zur Sicherung der Einsatzkräfte war ein Rettungswagen aus Osterburken, sowie auch die HvO Osterburken vor Ort. Von den HvO wurde im weiteren Einsatzverlauf die Verpflegung der Einsatzkräfte sichergestellt. Zur Sicherstellung einer ausreichenden Anzahl an Atemschutzgeräteträgern, sowie deren Schutzausrüstung wurde die Feuerwehr Adelsheim mit drei Fahrzeugen, und die Feuerwehr Walldürn mit dem Gerätewagen Logistik nachalarmiert. Bis ca. 02.00 Uhr war der Löscheinsatz abgeschlossen, danach bleib das LF 16 als Brandwache bis ca. 04:00 Uhr an der Einsatzstelle.

Eingesetzte Kräfte: FF Osterburken mit Abteilungen, FF Buchen, FF Adelsheim mit Abteilungen, FF Walldürn, Polizei, DRK, HvO, Kreisbrandmeister, stellv. Kreisbrandmeister, Wasserversorgung Bauland, EnBW

View the embedded image gallery online at:
https://feuerwehr-buchen.de/einsaetze.html#sigProIdaf7a53e505

Bericht: Feuerwehr Osterburken

 
28.05. | Techn. Hilfe - Absturz Luftfahrzeug

Hardheim | Zu einem vermeintlichen Absturz eines Heißluftballons wurde die Freiwillige Feuerwehr am Montag Abend alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt konnten die Hardheimer Einsatzkräfte melden, dass es sich um einen Fehlalarm handeln muss. Die FF Hardheim konnte mit den Fahrern des Begleitfahrzeugs sprechen und die Sachlage klären. Der Ballon ist nicht abstürzt, sondern nur plangemäß gesunken und die vollständige Besatzung bei bester Gesundheit.

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Hardheim, Feuerwehr Walldürn, Feuerwehr Buchen

 
27.05. | Verkehrsunfall auf der L532

Oberneudorf/Langenelz. Zu einem Verkehrsunfall mit vier Verletzten wurden die Feuerwehren Buchen und Mudau am Sonntag gegen 15 Uhr auf der Landesstraße im Waldstück zwischen Buchen und Langenelz gerufen.

Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam es zum seitlichen Frontalzusammenstoß zwischen zwei PKW. Ein Insasse wurde dabei eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Drei Verletzte wurden mit Krankenwagen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die vierte Person musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Mannheim geflogen werden.

Die Feuerwehren der Abteilungen Buchen-Stadt, Mudau, Langenelz und Schloßau waren mit 30 bzw. 50 Einsatzkräften sowie mehreren Fahrzeugen vor Ort. Mehrere Rettungsfahrzeuge mit Notarzt und den Helfern vor Ort waren im Einsatz. Die Landesstraße L523 war für die Dauer der Beweisaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge gesperrt.

View the embedded image gallery online at:
https://feuerwehr-buchen.de/einsaetze.html#sigProIdce7cb5c1d8

 
23.05. | Kleineinsatz - Ölspur

Buchen | Beseitigung einer Ölspur in der Schüttstraße

 
05.05. | Brandeinsatz - BMA

Buchen | Auslösen der Brandmeldeanlage in der Gemeinschaftsunterkunft in der Eberstadter Straße - Fehlalarm.

 
05.05. | Kleineinsatz - Öl

Buchen | An einem PKW war eine kleine Menge Öl ausgelaufen, die von der Feuerwehr Buchen aufgenommen wurde.

 
02.05. | Kleineinsatz - Öl im Keller

Buchen | Aufgrund eines technischen Defekts kam es am Mittwoch zu einem Ölunfall in einem Keller in der Straße "Am Himmelreich". Aus der Heizungsanlage ausgetretenes Öl drohte durch Abflüsse in die Kanalisation zu gelangen.

Mittels Ölbindemittel nahm die Feuerwehr Buchen das ausgetretene Öl auf und reinigte die Keller so gut wie möglich vom Öl.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 31

© Freiwillige Feuerwehr Buchen 2002-2018 | Kontakt | Impressum | Datenschutz